Menü

28.11.2020

Artekussion

Die Krankheit ist leider unheilbar! Jede zufällige Begegnung mit einem Abfallgegenstand, dessen Nutzen von der Gesellschaft längst abgeschrieben wurde, löst in uns einen zwanghaften Entdeckungs-drang aus. Bevor nicht alle Klangoptionen geprüft worden sind, die perkussive Bearbeitung das Groove-Potential des Objektes nicht erforscht hat, ist kein Schlaf in Sicht. Erst die wundersame Metamorphose des belanglosen Gegenstandes hin zum Klangkunstobjekt ist die wahre Nahrung für unseren Trommlergeist. Und Überhaupt: Ob geschraubt, verdrahtet oder geschweisst, Hauptsache das Instrument ist durch unsere Hände gebaut worden!

Das Resultat ergibt explosive, virtuose Trommelabenteuer auf allerlei scheinbarem Unsinn. Ob polyrhythmisch verwobenen oder brachial geradeaus, beim Trommeln sind wir unserem Herzschlag am nächsten. Deshalb berührt er uns im Innersten.

Spielzeiten

19:00 | 21:00 | 23:00
Übersicht
Wir danken unseren Sponsoren und Partnern:
autobus ag