Menü

30.11.2019

Streichtrio

Ein fetziges Streichtrio, das sein Publikum in höhere Sphären entführt…
Die Musiker wollen den Zuhörern östliche Klänge näherbringen, gespielt wird das Terzett von Antonin Dvorak (op.74).
Fantastisch, wie Dvorak es schafft, ohne Bass ein vollständiges Klangerlebnis zu kreieren.
Mit Dolf Zinsstag (Violine), Regine Straumann (Violine), Hermann Geugis (Viola)

Spielzeiten

19:00 | 20:00
Übersicht
Wir danken unseren Sponsoren und Partnern:
autobus ag